Traumdeutung Brot

Als Grundnahrungsmittel steht das Brot für den Oberbegriff „geteilte Ressourcen“. Denn genau genommen kann es uns nur gut gehen, wenn wir von einer Gemeinschaft getragen werden und viele Dinge mit ihr teilen. Hiermit ist soziale Sicherheit und das Wissen des Überlebens gemeint. Hat man wenig Brot, wird es mit Existenzängsten gleichgesetzt. Ist bereits verschimmelt oder verdorben, so ist es an der Zeit die eigene soziale Struktur zu überprüfen. Ist sie stabil? Stützt sie uns?

Anhand der Größe des Brotes wird uns gezeigt, ob es nötig ist, „kleinere Brötchen“ zu backen oder ob es erfolgreich aufwärts geht? Dies könnte durch das selbstgebackene Brot ausgedrückt werden.