Traumdeutung erschossen werden

Ein Schuss wird als schnelles Auftauchen eines Gedanken, eines Triebes aus dem Unterbewusstsein an die Oberfläche gewertet. Der Träumer hat Angst, als Ziel von Wut anderer Menschen zu werden. Eine Opferrolle, die verständlicherweise Unwohlsein mit sich bringt.

Wer sieht, dass er im Traum erschossen wird, wird sich im realen Leben mit tiefen, unterdrückten Gefühlen auseinandersetzen müssen. Diese gehen mit einer schweren Enttäuschung einher. Wie kann mit diesen aufwallenden Gefühlen umgegangen werden? Wie kann diese Erfahrung ein zweites Mal vermieden werden?

Die Umstände, die dazu führen, erschossen zu werden, können anhand des Traumes gefiltert werden. So kann die Situation in die richtige Richtung gebracht werden.