Traumdeutung Kind stirbt

Das Kind ist in der Traumdeutung ein Äquivalent für Unschuld und die Entwicklung des eignen Selbst. Es dreht sich also um die Frage, in welche Richtung möchte sich mein Selbst gerade in diesem Moment entwickeln.
Gerade in Bezug auf das Kind im Traum gibt es unendlich viele Kombinationsmöglichkeiten. Farben, Kleidung, die Umgebung – viele zusätzliche Dinge beeinflussen eine korrekte Deutung. Auch die Personen und der vorherrschende Umgangston sind gerade bei einem Traumkind wichtig. Denn sie geben oft den Deutungsausschlag. So bedeutet eine miterlebte Geburt Glück, Erfolg und Segen. Sieht man jedoch ein Kind an einer Krankheit dahinsiechen und sterben, so stehen große Sorgen, Unglück und auch der Rückgang guter Geschäfte in nächster Zukunft bevor.