Traumdeutung laufen

Laufen lässt im Traum auf die Flussrichtung und die Geschwindigkeit schließen. Vorwärtslaufen steht dabei für Leistungsfähigkeit und die vorhandene Zuversicht. Wird eine gewisse Ausdauer an den Tag gelegt, ist auch im Wach-Leben mit Erfolgen durch dauerhafte Anstrengung zu rechnen. Mit Hemmungen den entsprechenden Lebensbereich betreffend ist zu rechnen, wenn Kopflosigkeit festgestellt werden kann. Das Laufen im Traum befasst sich wörtlich mit dem Spruch „Etwas am Laufen halten“. Auf der Stelle laufen heißt im wahrsten Sinne des Wortes, auf der Stelle treten ohne Erfolg verzeichnen zu können. Wird wiederum jemand während eines Laufs überholt, so bedeutet dies, dass derjenige vom Träumenden überlebt wird.