Traumdeutung Überschwemmung

Überschwemmungen sind Katastrophen. Denn Wasser, das über die Ufer schießt, ist nicht mehr zu kontrollieren, auch wenn die Bemühungen hierfür groß sind. Durch das aufgestaute Wasser werden ebensolche Emotionen aufgezeigt. Sei es, dass sie unterdrückt wurden. Sei es, dass der Träumende gar nicht von diesen Emotionen weiß. Sie haben sich ihren Weg an die Oberfläche gesucht und gefunden. Es liegt hier am Träumenden, inwieweit er die Überschwemmung eindämmen kann. Er ist gefragt, seine Gefühle zu hinterfragen, zu differenzieren, um herauszufinden, welche es denn überhaupt sind.

Wurden Emotionen zu lange unterdrückt oder ignoriert, kann es im Verlauf der zeit zu Depressionen kommen, die dennoch mit Gefühlsausbrüchen einher gehen können. Die Angst, darüber die Kontrolle zu verlieren, liegt in diesem Traum verankert.